Allgemeine Informationen

Schulprojekte und Ausstellungen rund um Kleindenkmale

Schulprojekte zum Thema Kleindenkmale

Schulprojekt Kepler Gymnasium Bad-Canntstatt.
Schulprojekt Kepler Gymnasium Bad-Canntstatt.

Für Schulklassen ist der Themenkreis rund um Kleindenkmale spannend und es bieten sich verschiedene Projekte und Anknüpfungspunkte wie Landwirtschaft, Wald und Flur, Religion, Handel und Verkehrswege, Recht, etc. an.

Am Kepler-Gymnasium in Bad Cannstatt setzten sich die Schülerinnen und Schüler des Religion-Leistungskurses in ihren Projektarbeiten mit Kleindenkmalen auseinander. Im Landkreis Lörrach wurde an mehreren Schulen ein gemeinsames "Geocaching"-Projekt mit GPS-Geräten ins Leben gerufen. Schüler beschäftigten sich spielerisch mit der Bedeutung und Geschichte der Kleindenkmale ihrer Region.

 

 

Leinfelden-Echterdingen, Ausstellung.
Leinfelden-Echter- dingen, Ausstellung.
Ausstellung in Remshalden.
Ausstellung in Remshalden.
Calw, Titelseite des Kalenders von 2015.
Calw, Titelseite des Kalenders von 2015.

Ausstellung über Kleindenkmale

Seit Beginn der Kleindenkmalerfassung im Jahr 2001 in Baden-Württemberg rückt das Thema Kleindenkmale verstärkt ins Bewusstsein der Bevölkerung. Neben Informationsveranstaltungen wurden in einzelnen Stadt- und Landkreisen auch Ausstellungen konzipiert, die auf die Bedeutung und Hintergründe der Kleindenkmale in der näheren Umgebung hinweisen.

 

 

 

Im Stadtmuseum Leinfelden-Echterdingen ist beispielsweise im Jahr 2013 die Ausstellungen "Verborgene Schätze" gezeigt worden. Im Museum Remshalden gingen die Ausstellungsmacher "Auf Spurensuche in und um Remshalden". Und im Landratsamt Calw fand die Ausstellung "Kleindenkmale ganz groß" große Anklang und es erschien in diesem Zusammenhang auch ein Kalender.