Allgemeine Informationen

Wanderungen und Radtouren zu Kleindenkmalen

Grenzstein-Wanderung im Kreis Calw.
Grenzstein-Wanderung im Kreis Calw.

Wanderungen zu Kleindenkmalen

Da viele Kleindenkmale in Wald und Flur aufgestellt wurden, um beispielsweise Besitzverhältnisse zu dokumentieren (Grenzsteine) oder an Unfälle zu erinnern (Gedenksteine), bietet es sich an, die Besichtigung mit einer Wanderung zu kombinieren. In verschiedenen Stadt- und Landkreisen werden regelmäßig Wanderungen mit kundiger Führung angeboten.

Im Mai 2013 organisierte beispielsweise der Kreisgeschichtsverein Calw eine Grenzstein-Wanderung entlang der früheren württembergisch-badischen Grenze. Grenzsteine aus dem 16. Jahrhundert mit Hoheitszeichen wurden fachkundig vom zuständigen Förster und Kreisarchivar vorgestellt. 

 

 

Rems-Murr-Kreis, Radtour zu Kleindenkmalen.
Rems-Murr-Kreis, Radtour zu Kleindenkmalen.

Radtouren zu Kleindenkmalen

Neben Führungen und Wanderungen bieten manche Stadt- und Landkreise auch geführte Radtouren zu Kleindenkmalen an. Insbesondere bei weiter auseinanderliegenden Kleindenkmalen ist das Fahrrad das ideale Fortbewegungsmittel. Mit sachkundiger Führung erfahren die Teilnehmer Spannendes über die Geschichte ihrer Region. Die ganze Vielfalt der Kleindenkmale (Brunnen, Grenzsteine, Wegkreuze, Trockenmauern, etc.) kann bei einer geführten Tour gezeigt werden.

 

 

Zu Hinweisen auf weitere Veranstaltungen dieser Art siehe [link zu Service/Veranstaltungen] sowie die Publikationen der jeweiligen Projektpartner und Geschichtsvereine in der Tagepresse oder im Internet.