Allgemeine Informationen

Kontakte in den Stadt- und Landkreisen

Erste Schritte bei der Mitarbeit im Kleindenkmalerfassungsprojekt

Als ehrenamtlicher Mitarbeiter/-in kommt grundsätzlich jeder interessierte Bürger/-in in Frage, der sich mit den Kleindenkmalen seiner Region intensiver beschäftigen möchte. Da es sich in der Regel um Objekte handelt, die in Wald und Flur stehen, wie z.B. Grenzsteine, Wegkreuze und Bildstöcke, oder die an Hauswänden und auf öffentlichen Plätzen angebracht und aufgestellt sind, wie Inschriftensteine, Dorfbrunnen und Gedenksteine, sollten die Interessenten gut zu Fuß sein und sich ein wenig mit der Topografie auskennen.

Am Beginn der Mitarbeit steht zunächst die Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Ansprechpartner, um zu klären welche Kleindenkmale noch nicht erfasst wurden und wie die Erfassung und Dokumentation durchgeführt werden sollte, damit die Ergebnisse anschließend auch verwertbar sind.

 

 

Brunnen in Nürtingen im Landkreis Esslingen.
Brunnen in Nürtingen im Landkreis Esslingen.

Ansprechpartner in den Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs

Ehe mit der Erfassung der Kleindenkmale begonnen werden kann, ist zunächst der aktuelle Stand der Kleindenkmalerfassung in der betreffenden Region zu überprüfen, um festzustellen, ob ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht werden. Auf den folgenden Seiten finden Sie unter der Rubrik "Stadt- und Landkreise" Informationen zum aktuellen Bearbeitungsstand.

Außerdem werden in den Regionen die Informationen zum aktuellen Bearbeitungsstand von den vor Ort zuständigen  Ansprechpartnern oder von der zentralen Koordinationsstelle des Landesamts für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart erteilt. Die Kontaktdaten der Ansprechpartner finden sich ebenfalls auf den folgenden Seiten unter der Rubik "Stadt- und Landkreise" für jeden einzelnen Kreis.