Service

Publikationen zu den Kleindenkmalen in den Projektkreisen

Im Landkreis Reutlingen startete die Erfassung der Kleindenkmale im Jahr 2009 und konnte 2013 abgeschlossen werden. Über 100 ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger haben über 3.000 Kleindenkmale, darunter fast 1.400 Grenz- und Marksteine beschrieben, vermessen, fotografiert und erfasst.

 

Eine Publikation ist mit einer Auswahl von 700 Kleindenkmalen erschienen:

  • Irmtraud Betz-Wischnath / Landkreis Reutlingen (Hrsg.)
  • Kleindenkmale im Landkreis Reutlingen. Ein Streifzug om Neckar zur Donau
  • Der Band kann im Kreisarchiv Reutlingen erworben werden
  • (2015) 192 S. zahlr. Abb.

 

 

 

Der Enzkreis zählt zu den Projektkreisen, in denen die Erfassung der Kleindenkmale bereits im Jahr 2009 abgeschlossen werden konnte. Rund 60 ehrenamtliche Mitarbeiter haben über 5.000 Kleindenkmale dokumentiert.

 

Eine Publikation ist mit einer Auswahl von 350 Kleindenkmalen erschienen:

  • Catharina Raible / Barbara Hauser
  • Kleindenkmale im Enzkreis. Verborgene Schätze entdecken
  • ISBN: 978-3-89735-732-7
  • (2013) 168 S. zahlr. Abb.

 

 

 

Rund 180 ehrenamtliche Mitarbeiter erfassten von 2008 bis 2011 im Rems-Murr-Kreis zahlreiche Kleindenkmale. Von den nahezu 4.900 dokumentierten Objekten wurde eine Auswahl in dem neu erschienenen Buch veröffentlicht.

 

Im Jahr 2013 ist eine Publikation zu den Kleindenkmalen im Rems-Murr-Kreis erschienen:

  • Manfred Steinmetz / Renate Winkelbach / Reinhard Wolf / Rems-Murr-Kreis (Hrsg.)
  • Kulturhistorische Vielfalt. Kleindenkmale im Rems-Murr-Kreis
  • ISBN: 978-3-00-043159-3
  • (2013), 216 S. zahlr. Abb.

 

 

Im Frühjahr 2009 begann der Projektkreis Esslingen mit der Erfassung der Kleindenkmale. Rund 70 ehrenamtliche Kleindenkmalerfasserinnen und -erfasser waren in den 44 Gemeinden mit Erfassungsbogen, Fotoapparat und Karte unterwegs. Bei Abschluss des Projekts im Frühjahr 2011 waren rund 3.000 Kleindenkmale erfasst.

 

Eine Publikation mit einer Auswahl der Kleindenkmale im Landkreis Esslingen ist im Jahr 2012 erschienen:

  • Norbert Häuser / Manfred Waßner
  • Auf Spurensuche. Geschichten von Kleindenkmalen im Landkreis Esslingen
  • ISBN: 978-3-933235-20-6
  • (2012) 239 S. zahlr. Abb.

 

 

 

Bereits 2009 wurde das Projekt im Landkreis Konstanz erfolgreich abgeschlossen. Über 100 ehrenamtliche Kleindenkmalforscher trugen in den 25 Gemeinden Informationen zu fast 3.000 Kleindenkmalen zusammen. Vorgestellt wird eine kleine Auswahl der Objekte in einer Publikation des Landkreises und des Hegau Geschichtsvereins. 

 

Im Jahr 2009 erschien eine Publikation zu den Kleindenkmalen im Kreis Konstanz:

  • Martina Blaschka
  • Kleindenkmale im Kreis Konstanz
  • ISBN: 978-3-93856-12-1
  • (2009) 160 S. zahlr. Abb.

 

 

 

Die Dokumentation der Kleindenkmale im Landkreis Ludwigsburg wurde bereits 2005 abgeschlossen. Es konnten rund 1.700 Grenzsteine und 1.200 weitere Kleindenkmale der verschiedensten Kategorien erfasst, beschrieben, fotografiert oder von Hand skizziert und mit ihrem genauen Standort versehen werden.

 

Eine Auswahl der Ergebnisse wurde zwischenzeitlich in einer Publikation veröffentlicht:

  • Reinhard Wolf / Landkreis Ludwigsburg (Hrsg.)
  • Von Ort zu Ort. Kleindenkmale im Landkreis Ludwigsburg
  • ISBN: 978-3-925733-04-8
  • (2008), 216 S. 630 Abb.

 

 

 

Rund 100 Mitarbeiter haben von 2002 bis 2005 im Landkreis Tuttlingen weit über 1.700 Kleindenkmale aufgespürt, genau erfasst, vermessen, fotografiert und kartiert. Für den gesamten Landkreis liegen Erfassungsunterlagen zu circa 3.000 Grenzsteinen vor.

 

Eine Auswahl der Ergebnisse konnte im Jahr 2006 in folgender Publikation vorgestellt werden:

  • Landkreis Tuttlingen / Kreisarchiv und Kulturamt (Hrsg.)
  • Kleinode am Wegesrand: Kleindenkmale im Landkreis Tuttlingen
  • ISBN: 3-9806154-4-8
  • (2006) 88 S. zahlr. Abb.

 

 

 

 

 

Im Landkreis Sigmaringen erfolgte die flächendeckende Erfassung der Kleindenkmale in den Jahren 2001 bis 2004. Um die 50 Mitarbeiter haben in dieser Zeit insgesamt etwa 1.700 Objekte erfasst, darunter circa 1.100 Feldkreuze, 170 Bildstöcke, 24 Grotten, 77 Gedenksteine und rund 170 Relikte früherer Wirtschaftsweisen. Zudem wurden etwa 1.500 Grenzsteine aufgenommen.

 

Eine Auswahl der erfassten Kleindenkmale und Grenzsteine liegt als Publikation vor:

  • Willi Rößler
  • Feldkreuze, Bildstöcke, Gedenkstätten und Grenzsteine im Landkreis Sigmaringen
  • ISBN: 978-3-865950-43-7
  • (2005) 128 S. zahlr. Abb.